Gedankenplantage

Ukryty w mieście krzyk

Kategorie: Cyberwar

Jahresrückblick

Vor einigen Tagen hab ich während der Heimfahrt eine schöne Radiosendung im Radio Fritz zu den vergangenen Schlagzeilen im Jahr 2013 gehört und einige interessante Dinge rausgehört. Gastmoderator war Felix von Leitner, besser bekannt als fefe.

Themen waren unter anderem NSA & Snowden, als auch der Afghanistan Einsatz etc.pp.

Wenn ihr während der freien Tage auf Fernsehen verzichten wollt, dann hört mal hier rein.

Schoene Bescherung

Neulich in der U-Bahn las ich die Nachricht, dass Google die Robotik Firma Boston Dynamics aufgekauft hat. Für die, die von denen noch nichts gehört haben, dass sind die hier.

Boston Dynamics ist auch für seine Zusammenarbeit mit dem Pentagon bekannt. Google behauptet zwar nur noch die bereits laufenden Verträge zwischen BD und dem Militär zu ende zuführen, jedoch keine weiteren mehr anzunehmen. Bereits vor diesem Coup, hat Google bereits schon ein halbes Dutzend anderer Robotikunternehmen gekauft. Ein Schelm wer hierbei Parallelen zum Film Terminator zieht.

Und noch etwas..

Während die verarmte Bevölkerung der Ukraine sich nicht zwischen den Wölfen welchen sie sich zum Fraß vorwirft entscheiden kann, nutzt die EU den Nebel der Empörung innerhalb der Medien um das langersehnte Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU durchzusetzen.

EDIT

Bei Campact gibt es eine ausführlichere Darstellung zum Freihandelsabkommen.

lul

Jaja die Blackhats mal wieder.
Gefühlte Monate gab es nichts mehr zu schmunzeln, seit dem Lulzsec die Anker geworfen hat.

Doch nun haben sich deren Kollegen wieder zu Wort gemeldet und zwar mit einer ziemlich luligen Nachricht.

We infiltrated a server on their network that basically had no security
measures in place. We were able to run our own application, which turned out to
be a shell and began plundering some booty. Most shiny is probably a list of
roughly 90,000 military emails and password hashes (md5, non-salted of course!).
We also added the complete sqldump, compressed ~50mb, for a good measure.

Da werden sich die von der US-Regierung wieder freuen! ^^

Cyperpiraterie

Gestern Abend gab es auf Arte wieder mal einen interessanten Themenabend. Es ging um das Aufkommen des Hackens gegen Politische Institutionen und global agierende Unternehmen.

Wer abseits der Tagesschau auch die Nachrichten aus dem Internet liest, dem wird aufgefallen sein, dass seit der Wikileaksaffäre um die Sperrung derer Konten und im Gegenzug der Angriffe von Anonymous auf globale Konzerne, es zu immer zahlreicheren Hacks kam.

Paradebeispiel in diesem Fall stellt Sony dar. Seit Ende April wurden Sonys Seiten alle paar Tage gehackt und die geklauten Daten ins Internet gestellt. Hier eine kleine Zusammenfassung von Golem.de.
Aber auch andere Unternehmen haben zur Zeit mit Hackern zu kämpfen, so gesellt sich zu Sony noch unter anderem  Google, welche von „Chinesischen Hackern“ angegriffen wurden, die IAEA– Internationale Atomenergie-Organisation, ein Mitarbeiter des FBI (^,^) und viele andere mehr

Doch leider verstehen die Regierungen und Unternehmen keinen Spaß bei diesen Aktionen, da es doch unmissverständlich deren Versagen in Sachen von IT-Security aufzeigt. Daher sehen die USA nur noch einen Ausweg aus diesem Schlamsassel.

Die Vereinigten Staaten wollen einem Pressebericht zufolge schwere Hackerangriffe aus dem Ausland künftig als Kriegshandlung einstufen. Dies sehe die neue Cyberstrategie des Verteidigungsministeriums vor, die in wenigen Tagen veröffentlicht werden solle, berichtete das „Wall Street Journal“. Das US-Militär könnte dann Attacken auf Computersysteme in den USA künftig mit militärischen Gegenangriffen antworten.

Bleibt abzuwarten, wann in Berlin die ersten Raketen einschlagen werden.