Der Glaube kann Berge versetzen

von oscar

und wenn das doch nicht klappt, kann man damit wenigstens ordentlich Kohle verdienen.

Nach Frerk betragen die direkten und indirekten Leistungen, die der Staat Katholiken und Protestanten und deren Einrichtungen bisher gewährt, jährlich insgesamt rund 19 Milliarden Euro. Diese Summe enthält nicht die neun Milliarden Euro Kirchensteuern und die schätzungsweise 45 Milliarden für Caritas und Diakonie.

Na wenn wir schon kein Geld in die Bildung stecken können, dann doch wenigstens in die Manipulierung der Menschen.

Hab mal dazu nen Link mit Bildern rausgesucht, da ich beim Thema Religion und Kirchen immer an zwei Basiliken denken muss, die für die Menschen vor nicht allzu langer Zeit erbaut wurden.

  • Die Basilika der Muttergottes von Licheń (in Polen)   –  Baukosten 50 Millionen €
  • Die Basilika Notre-Dame de la Paix (Elfenbeinküste) –  Baukosten 300 Millionen €

In der Basilika in Polen war ich sogar vor zwei Jahren gewesen. Wenn man sie schon von den Photos her imposant findet, der kann sich gar nicht vorstellen, wie groß diese in der Realität ist. Man sieht die goldene Kupel bei gutem Wetter über 50km Entfernung. Finanziert wurde dieses Gotteshaus vor allem von den gutgläubigen und oftmals armen Gläubigen, die sogar ihre Rente dafür spendeten.

Die andere Basilika an der Elfenbeinküste hat der Vatikan finanziert, um ein Headquarter in Afrika zuhaben. Aber was sind schon 300Mio € wenn man eine eigene Bank hat, welche von Gott gelenkt ist und Geld ohne Ende hat. So wie die vielen Afrikaner.

Aber lassen wir diese negativen Nachrichten, kommen wir zu etwas Erfreulichem!

Die rechtsextremen Parteien in Deutschland wollen ihre Kräfte bündeln. Die NPD beschloss am Samstag die Vereinigung mit der DVU. Bei einem Parteitag in Hohenmölsen (Sachsen- Anhalt) stimmten nach Angaben der Partei 194 von 207 Delegierten für den zum Jahreswechsel geplanten Beitritt der Deutschen Volksunion (DVU). Diese will bei einem Parteitag Ende November über die Fusion entscheiden. Danach sind in beiden Parteien noch Urabstimmungen der Mitglieder geplant.

Na das ist doch Supi, so kommt zusammen, was zusammen gehört! Und dazu noch ein Auszug von Feynsinn.

Raffiniert, diese Nazispacken. Von der Kommunion der Unverbietbarkeit nascht die DVU, indem sie mit dem Verfassungsschutz, Pardon, der NPD fusioniert. Überhaupt kann sich der versammelte vulgärfaschistische Pöbel vereinigen, ohne dass die Verfassungsorgane ein Mittel dagegen hätten. Mit herzlichem Dank und einem fröhlichen “Sieg Heil” an die Schlapphirne vom ‘Bundesamt’.

Aber seit Stefan Mappus (CDU) wissen wir ja, dass Demokratie auch vorallem ein Standortnachteil ist.

Wem bei dem ganzen Faschismus nun das Essen noch nicht hochgekommen ist, dem Empfehle ich mal wieder zu McDonalds zugehen

Insgesamt sechs Monate lang machte Sally Davies täglich ein Foto von den Speisen. Ihr Endergebnis: “Die einzige Veränderung, die ich erkennen kann, ist, dass sie hart wie Stein geworden sind”, berichtet sie der “Daily Mail”. Darüber hinaus habe sich ein Acrylfilm auf Burger und Pommes gebildet.

Na dann noch einen fröhlichen Sonntag und möge Jesus mit euch sein. :D


Advertisements