Aufgelesenes #3

von oscar

Ich finde es ja eigentlich lästig, über den Schwachsinn mit der Kinderpornographie zu schreiben, aber da kommen halt immer wieder neue Experten herbei um ihren geistigen Abfall zum Besten zugeben. So z.B. das BKA, welches nun fordert, den Besitz und Verbreitung von Kinderporno-Links zu kriminalisieren. Ist ja ne bomben Idee, dumm nur, dass es ja schon seit langem verboten ist.

„Die Forderung des BKA dürfte deshalb nur darauf abzielen, die deutsche Regelung in ganz Europa zu etablieren.“

Hinzu kommt noch, dass heise sich mal die Studien zum Verkauf von KP mal rein gezogen haben und überraschender Weise zu einem anderen Fazit kommen, als die Medien.

Die Studie konnte bei 14 500 mutmaßlichen Seiten nicht eine einzige
Site (!) belegen, auf der Bilder von Sex mit Kindern zu finden
sind**. Die 14 500 Sites stammen von Organisationen, die zensieren
oder Zensur befürworten und seit Jahren von massenweiser, auch
kommerzieller, KP im Internet faseln. Ihre Angaben basieren auf Lügen
durch verdrehte Definitionen und demagogischen Zahlenspielereien.
Seiten mit Links auf angebliche KP-Seiten wurden als KP-Seiten selbst
gezählt. Wer sich in dem Bereich auskennt, weiß, dass es tausende
TGP-Seiten gab, die Linklisten auf Child Modellling Sites und
angebliche KP-Seiten hatten. Die Links führten aber fast
ausschließlich nicht zu realen Sites, sondern anderen TGP-Sites.

Ansonsten gibt es auch wieder neue Terrormeldungen! Wurde ja auch langsam wieder Zeit, dass die Moslems endlich mal wieder planen uns und ihre Glaubensbrüder im ungläubigen Europa in die Luft zu jagen. Aber uns haben GOTT SEI DANK die Geheimdienste mal wieder gerettet. Und wie haben die es wohl geschafft? Mit den super effizienten Drohnen!

Und zum Schluss kopier ich einfach mal frecher Weise einen Post von Fefe.

Der Herr Rösler war bei Maybrit Illner zu Besuch. Ich habe das nicht gesehen, weil ich diese Sendung generell nicht ertragen kann, aber mir mailt gerade jemand einen Auszug des Transkriptes zu, den ich hier mal wiedergeben möchte:

*Maybrit Illner*: „Die Frage lautet natürlich auch, ob wir mit dem schönen Wahlkampfslogan „Mehr Netto vom Brutto“, nicht damit dann auch mehr als eine erste Wahlkampflüge definiert haben?“

*Philipp Rösler:* „[…] es geht darum, dass die Menschen mehr netto bekommen, nicht um mehr Konsum zu betreiben, sondern damit sie die finanzielle Möglichkeiten haben, um die finanziellen Sicherungssysteme Rente, Gesundheit, und Pflege zu stabilisieren. Damit damit die Lohnzusatzkosten sinken können, oder stabil bleiben können, und wir damit Wachstum und Beschäftigung bekommen. Das ist der ordnungspolitische Gedanke damit sie die Sozialsicherungssysteme mit stabilisieren können und damit sie auch selber entscheiden können, ob und wenn ja in welcher Form sie in die Sozialversicherungssysteme einbezahlen. Aber sie brauchen die Sicherungssysteme, sonst könnte unser System insgesamt nicht funktionieren.“

Da war wohl der Zensor pinkeln. Oops.

Also fassen wir zusammen: Schwarz-Geld möchte die Steuern senken (obwohl wir jetzt schon ein Defizit fahren), damit ihr mehr Geld habt, das ihr dann nicht in die (eh schon defizitären) staatlichen Sicherungssysteme einzahlt, sondern der Privatwirtschaft gebt, die Schwarz-Geld den Wahlkampf gespendet hat. Merke: bis hier habt ihr noch genau 0 € mehr in der Tasche. Ihr habt es nur dem Staat weggenommen und den superreichen FDP-Mitgliedern aus der „Versicherungsbranche“ gegeben. Immerhin, deren Rente ist damit gesichert.

Und was macht ihr mit den 0 €, die ihr zusätzlich zur Verfügung habt? Damit bekommen wir Wachstum und Beschäftigung! Vermutlich meint er bei den superreichen FDP-Mitgleidern aus der „Versicherungsbranche“.

Das Geld, das wir den staatlichen Sicherungssystemen wegnehmen, führt dann dazu, dass die stabilisiert werden. Das leuchtet ja auch ein, oder nicht? Was könnte stabiler sein als ein toter Patient?

Also wenn euch DAS nicht von der wirtschaftlichen Kompetenz von Schwarz-Geld überzeugt, dann weiß ich auch nicht!

Wer mir nicht glaubt, dass dieser Rösler SO inkompentent ist, für den gibt es auch noch das Video in der Mediathek. Da versteht man dann auch schlagartig, wieso Schwarz-Geld das Archiv der öffentlich-rechtlichen zeitlich beschränken will.

Es ist auch sehr witzig, der Illner bei ihrer kognitiven Dissonanz zuzugucken, als sie sich nicht zurückhalten kann, da nochmal nachzufragen, weil das so derartig offensichtlicher Schwachsinn war. Vielleicht ist die doch fehlbesetzt beim ZDF. Die denkt noch zuviel.

Advertisements