Aufgelesenes

von oscar

Mal was von fefe

Beim SWR gibt es einen Schlechte-Laune-Artikel zum Thema erneuerbare Energien

Theoretisch könnte norwegische Wasserkraft den Strom von 60 europäischen Atomkraftwerken ersetzen. Doch dazu braucht man Leitungen durch die Nordsee.

Das Problem ist: Kraftwerke dürfen laut den deutschen Klientelpolitik-Gesetzen immer Strom ins Netz einspeisen. Kraftwerke. Nicht Seekabel. Wenn die Atommafia also keinen Bock hat, von Norwegischem Ökostrom von ihrem Trog verdrängt zu werden, dann… produzieren sie einfach mehr Atomstrom, und schon darf das Norwegenkabel keinen Strom mehr ins Netz speisen.

wirklich lesenswert! http://blog.fefe.de/?ts=b2666185

Haha ja das FBI wieder – sie dementieren natürlich :D

Unter dem Vorwand von Terrorermittlungen sei in den Jahren 2001 bis 2006 unangemessen gegen Gruppierungen wie die Umweltschutzorganisation Greenpeace, die Bürgerrechtsgruppe Thomas Merton Center oder die Tierschutzorganisation Peta vorgegangen worden, heißt es in einem veröffentlichten Untersuchungsbericht des Justizministeriums.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,718584,00.html

Stimmungsdemokratie – hohles Gelaber gefällig?

Wenn die SPD wieder mehr mit Gewerkschaftern reden würde, statt mit Grünen und Linken um Attac-Fans zu buhlen, wüsste auch sie, dass moderne Industriepolitik ein Gebot der Stunde ist – geleitet von den Interessen unserer Bevölkerung.

http://feynsinn.org/?p=4890

Ein Historiker hat Zugang zu offiziellen Dokumenten der Chinesischen Kommunistischen Partei bekommen. Und Mao Zedong – bekannt von T-Shirts, Feuerzeugen und nebenbei auch von seiner Diktatur in China hat nun während seinen Regiments für den Tod von 72 Millionen Chinesen gesorgt.

Tjo und dann heulen die rum wenn man mal in SS Uniform zum Fasching geht, aber ein Shirt mit seinem Abbild geht klar!?


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/mao-zedong-der-grosste-massenmorder-der.html

Hier noch eine kranke Rechnung von Bill Gates – jaja die Eugenik stirbt wohl nie aus :(


Advertisements